Zu wenig Zeit, aber Zeit genug für eine Tasse Kaffee

Für ein weiteres Erkunden der Innenstadt Belváros über den weiteren Verlauf der Váci utca war die Zeit leider zu knapp bemessen,weil das Parkticket des Autos um 14 Uhr ablaufen würde. Also musste wieder die Richtung geändert und zum Fővám tér und zur Markthalle zurückgekehrt werden, möglichst auf einer anderen Strecke, als gekommen.
Durch die schmale Seitengasse Haris köz gelangte man über die Petőfi Sándor utca zurück zur Kossuth Lájos utca, nur an einer Stelle auf der anderen Seite der Klothilden-Paläste Klotild paloták . Bild 1 zeigt die spiegelgleichen Gebäude in der rechten Bildhälfte, es ist beim Warten am Fussgängerüberweg entstanden:

… die anderen beiden Fotos zeigen den weiteren Weg mit dem Beginn des langgestreckten Franziskanerplatzes Ferenciek tere. Schon von weitem sind zwei mit bunten Dachpfannen gedeckte Kuppeln zu sehen, die neugierig machen.
Die blass rotgelbe Kuppel gehört zum Hauptgebäude der Universitätsbibliothek Egyetemi Könyvtár, die nach Plänen des ungarischen Architekten Antal Szkalnitzky 1876 im eklektizistischen Stil der Neorenaissance errichtet wurde (Bilder 3 u. 4), die eher blaue Kuppel zum türmchengeschmückten Ybl-Palais,Ybl-Palota auf den Bildern 3 u. 6.
Das Wohn- und Geschäftshaus wurde 1869 im Auftrag der Pesti Hazai Első Takarékpénztár (Erste Bank der ungarischen Sparkasse Pest) durch den Architekten Ybl, Miklós errichtet, und deshalb bezeichnet man es als ‚Ybl-Palais‘. Es markiert mit seiner gefasten „Ecke“ das Ende des Franziskanerplatzes, wo die gerade Richtung als Károly utca weiter verläuft und die Irányi utca von rechts quert (Bild 6):

Genau dort gab es im 1887 gegründeten Café-Restaurant Central Centrál Káféház den in der Überschrift erwähnten Kaffee und eine vorzügliche kleine Mahlzeit, zu sehen auf den letzten beiden Fotos. Das Café-Restaurant hat übrigens einen sehenswert schönen, alten Innenraum und ich war sehr froh, dort und nicht vorher auf der Váci utca gegessen zu haben.

Die Fotos im Beitrag sind vom 11. Juli 2017 in Budapest, Ungarn – zum Vergrössern bitte die kleinen Bilder im Beitrag anklicken.

Advertisements

Über Kommentare freue ich mich | thank you for your thoughts!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s