Brötchen und Prachtlibellen

Die Störche aus dem vorigen Beitrag hatte ich fotografiert, als ich mit Bongo auf dem Weg war zu einer seiner Lieblings-Badestellen an der Jeetzel, gleich neben einer Brücke. Kurz vor dem Erreichen der Brücke kam uns ein Auto entgegen, das anhielt, um eine Person mit einem Korb aussteigen zu lassen. Der Korbinhalt wurde von der Brücke ins Wasser geworfen:

 

Brötchen und Brotscheiben schwammen im Wasser, nachdem das Auto weitergefahren war. Wieso ist das manchen Menschen so tief eingeprägt, Wegwerfen von Brot sei Sünde, aber es in die Natur zu entsorgen, ein lobenswerter Weg?
In diesem Fall hat sich Bongo bemüht, die Wasserverschmutzung zu vermindern, indem er schwimmend wenigstens eines der vorbeitreibenden Brötchen herausholte:

 

Ich wußte gar nicht, dass mein Hund so etwas kann, denn ins Wasser geworfene Stöcke ignoriert er. Es mit Essbarem zu versuchen, ist mir nicht in den Sinn gekommen, weil er sowieso immer freiwillig schwimmt.
Während Bongo mit dem Verspeisen seiner Beute beschäftigt war, fotografierte ich auf den Uferpflanzen sitzende Gebänderte Prachtlibellen Calopteryx splendens, …

 

… und beim Verlassen der Brücke befreite ich aus einem Spinnennetz am Geländer eine grün-metallische, weibliche Blauflügel-Prachtlibelle Calopteryx virgo. Ich hielt sie für tot, aber wollte sie genauer ansehen, doch als ich die ersten Spinnfäden vorsichtig entfernte, regte sich die Libelle wieder. Zum Glück liessen sich die zähen Fäden von ihrem Körper und Flügeln vollständig abziehen, ohne etwas zu beschädigen, und so flog sie, nach einem Moment der Besinnung auf meinem Finger, eilig davon.

Fotos von der Jeetzelbrücke zum Dorf Jeetzel bei Lüchow, aufgenommen am 15. Juni 2017 – zum Vergrössern bitte die kleinen Bilder in der Galerie anklicken.

Advertisements

10 Gedanken zu “Brötchen und Prachtlibellen

  1. Die Brötchenentsorgung hat ein Happy End 😉 Seeehr sinnig….. Ich glaube, so eine Prachtlibelle habe ich vorgestern mitten in der Stadt gesehen. Okay, die Leine ist nicht so weit weg gewesen, aber gewundert habe ich mich schon !! Schön, daß du die hier befreien konntest 🙂 Ich mag sie zu gerne, in ihrem blauen Schillerkleid !

    Gefällt 1 Person

Über Kommentare freue ich mich | thank you for your thoughts!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s