Kreuz und quer

Die Plaza de España verließ ich über ihren östlichen Rand nahe der Gran Vía (Bild 1) und wandte ich mich zunächst dem Viertel Malasaña zu, um mich mal wieder ganz frei von irgendwelchen Erwartungen und Plänen leiten zu lassen, und die Wahl weniger spektakulärer Seitenstrassen nach Gefühl geschehen zu lassen, kreuz und quer:

 

„Kreuz und quer“ ging es in jeder Hinsicht, z.B. im Barrio Malasaña (Bilder 2-8), wo ich in der Calle de San Leonardo einen Blick in die Barock-Kirche Iglesia de San Marcos warf. Auffallend waren zahlreiche Graffiti, z.B. in der Calle de la Luna in einem Viertel, das so anders war als die nahe Gran Vía, wo ich überraschend an der Plaza de Callao wieder herauskam (Bild 9-11) und dort für ein Stück Weg blieb, weil sie im Vormittagslicht anders aussah, als am Spätnachmittag bzw. Abend des Vortages. Dann fand ich es doch nicht mehr so spannend und wechselte wieder hinüber ins hippe „Regenbogenviertel“ Chueca, anschließend nach Salesas ; an Justizgebäuden vorbei kam ich am begrünten Paseo de Recoletos wieder im Mainstream an (Bilder 12-16).

Fotos vom Vormittag des 12. April 2017 in Madrid, Spanien – bitte die kleinen Bilder in der Galerie zum Vergrössern und Lesen der vollständigen Untertitel anklicken.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Kreuz und quer

Über Kommentare freue ich mich | thank you for your thoughts!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s