Durch die Calle Cava de San Miguel und die Calle de Cuchilleros zur Plaza de Puerta Cerrada

Nach dem Bummel durch die Delikatessen-Markthalle Mercado de San Miguel ging ich durch einen unscheinbaren Ausgang hinaus, entdeckte gleich gegenüber auf der Plaza de San Miguel ein der kleinen, viel preisgünstigeren „Dia-Market“ – das sind Supermärktchen, in denen die Einheimischen einkaufen, und holte mir dort erleichtert ein nichtalkoholisches Getränk und Äpfel. Die Halle ist schön zum Ansehen, aber für Grundbedürfnisse ungeeignet. Durch die Calle Cava de San Miguel und die Calle de Cuchilleros zottelte ich langsam und mit neugierigen Blicken nach rechts und links weiter zur Plaza de Puerta Cerrada :

 

Auf den beiden ersten Bildern habe ich mich nach einigen Metern auf der Calle Cava de San Miguel rückwärts gewandt; links sieht man den Weg, den ich gekommen war, der Bogen auf dem rechten Foto, Arco de Cuchilleros genannt, führt hinauf zur Plaza Mayor, wo ich aber in dem Moment noch nicht hin wollte.

 

Viele kleine Souvenireschäfte, Bars, Cafés und Restaurants reihen sich hier aneinander, hauptsächlich zum Vergnügen von Besuchern. Aus dem Flamenco-Lokal kam sogar eine Frau heraus, um dazu einzuladen, sich innen umzusehen und nach kurzer Erklärung eine Reservierung für den Abend anzubieten. Mir gefiel allerdings die Dekoration nicht, und auf so unterdimensionierten Stühlen kann man kaum einen angenehmen Abend verbringen, fand mein Mann.

 

Stattdessen ging es unreserviert weiter. Wo die Calle Cava de San Miguel mit der dazustossenden Calle Maestro Villa unterhalb der zum Bogen hinaufführenden Treppe eine platzähnliche Erweiterung bildet, schließt sich geradeaus die Calle de Cuchilleros an. Unten links ist ein Blick durch die kurze Seitenstrasse auf die ruhigere Plaza Conde de Barajas zu sehen, …

 

… und die kleine, gelbgestrichene Bar unterhalb der fruchtigen Fassadenmalerei vom Madrider Künstler Alberto Corazón Climent aus dem Jahr 1983 auf dem letzten Foto befindet sich schon an der Plaza de Puerta Cerrada, ein Platz, der an die alten Stadtmauern und Tore des mittelalterlichen Madrid erinnert.

Fotos vom Mittag des 11. April 2017 in Madrid, Spanien – zum Vergrössern bitte die kleinen Bilder anklicken!

Advertisements

Über Kommentare freue ich mich | thank you for your thoughts!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s