Wildbienen beim letzten Gartenrundgang im März

Die Einstellungen der wiedergefundenen und zum Ausprobieren verwendeten Kamera waren nicht optimal, aber zu erkennen ist sie dennoch, die Rote Mauerbiene Osmia bicornis am Insektenhotel, am zum rotsroten Pelz zusätzlichen weissen „Bart“ soll erkennbar sein, dass es sich bei diesem Exemplar sich um ein Männchen handelt.

Eine schwer genau zu definierende Wolfsspinne Pardosa… mit einer ebenfalls am Boden sitzenden Sandbiene, bei der ich aber auch nicht sicher bin, ob es sich um eine Gemeine Sandbiene Andrena flavipes handelt oder eine ihr ähnliche Dicke Sandbiene Andrena gravida handelt, die nur im Frühlingn fliegt. Jedenfalls hat sich so eine Sandbiene endlich auch einmal auf einem Gänseblümchen niedergelassen, statt herumzuschwirren.

Fotos vom Vormittag des 31. März 2017 im Garten, Lüchow. Zum Vergrössern kann man die Bilder anklicken, besser werden sie dadurch allerdings nicht. Mir war es aber wichtig, die erste Rote Mauerbiene, die ich im Garten entdeckt habe, festzuhalten.

Advertisements

2 Gedanken zu “Wildbienen beim letzten Gartenrundgang im März

Über Kommentare freue ich mich | thank you for your thoughts!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s