Hin und her an der Jeetzel

Als ich am Montag mit Bongo an der Jeetzel war, sah es dort bei Sonnenschein und unter blauem Himmel viel heiterer aus als bei unseren Besuch am Vortag, und es war auch nicht so still: Gänse waren in der Nähe zu hören und in den Bäumen entlang des Ufers verrieten die Stimmen verschiedener Singvögel ihre Anwesenheit.

Aber plötzlich gab es ganz in der Nähe ein lautes Gezeter, so überraschend, dass Bongo gleich ganz aufgeregt wuffte. Zwei Eichelhäher tobten schimpfend durch die Zweige. Ob sie wegen uns Alarm riefen oder sich gegenseitig damit meinten – ich weiß es nicht, aber es beruhigte und setzte sich nur einer, und den konnte ich auch fotografieren.

Weil die Geräusche der Gänse sich anhörten, als lagerten sie nicht allzu weit entfernt auf dem anderen Ufer des Flusses, überquerten Bongo und ich die Jeetzel-Brücke. Bemerkenswert fand ich die seltsamen schwarzen Wurzelbärte, die sich bei höherem Wasserstand und wahrscheinlich mehr Gewicht durch Schnee und Eis an Zweigen eines Schneeball-Baumes gebildet hatten.

Auf dem westlichen Ufer entdeckte ich die lagernden Graugänse: sie hatten sich auf einer geschützt liegenden Wiese gelagert, auf der die Sonne darum den Raureif schon aufgetaut hatte, während im Schatten noch Weiß und Eis vorherrschten. Allerdings befand sich ihr Lagerplatz zu sehr im Gegenlicht, um sie genauer zu erkennen.

Vom vor uns liegenden Dorf Jeetzel machte ich zwar aus der Entfernung ein Foto, aber wir machten doch kehrt und überquerten die Jeetzel, den Bahndamm und den Königshorster Kanal, um nachhause zu gehen.
Zum Vergrössern klickt bitte die kleinen Bilder an, mit dem Rechtsklick im eigenen Fenster.

Advertisements

2 Gedanken zu “Hin und her an der Jeetzel

    • Ich finde Eichelhäher auch schön und ihr Verhalten interessant. Sie wurden in der Vergangenheit mit den anderen von dir genannten Krähenvögeln verfolgt, indem die Grundherren einen Teil der Pflichtabgaben (Zehnt u.a. Steuern ähnliche ) durch ihre Untertanen in Vogelköpfen einforderten, und dabei standen Krähen, Elstern, Eichelhäher und Sperlinge in erschreckend grossen Stückzahlen auf der Liste. Womöglich steht die Ablehnung darum immernoch in vielen Köpfen.

      Gefällt mir

Über Kommentare freue ich mich | thank you for your thoughts!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s