Dienstagsdämmerung

Nach dem harten Frost der vorigen Woche verschwindet das aufhellende Weiss immer mehr aus der Landschaft, und der heutige Tag blieb auch nach dem „Hellwerden“ dämmerig-melancholisch, nicht nur wegen des matten Lichts, sondern auch wegen der Tiere, denen man die Härte der Kälteperiode ansehen kann, wie sie Futter auf den Feldern suchen, Schutz an den Böschungen der Gräben, …

… oder gar den Tod gefunden haben, wie der Graureiher, der im Königshorster Kanal an der bevorzugten Fischfangstelle der Reiher im Wasser lag.
Da tröstete zum Ende des Spaziergangs etwas schwache Sonne für die zufrieden wirkenden Amsel im Haselstrauch an unserer Gartenecke. – Fotos vom heutigen frühen Vormittag am 10. Januar 2017 zwischen Lüchow und Königshorst, zum Vergrössern bitte die kleinen Bilder in der Galerie anklicken!

Advertisements

10 Gedanken zu “Dienstagsdämmerung

  1. Mein erster Eindruck war: Boah ein Reiher beim Tauchen erwischt. Und bei genauerem hinsehen: Huch, der ist ja tot. Aber selbst im Tod ist er irgendwie schön. Darf man das so sagen?

    Sehr schöne Aufnahmen. Ich muss auch mal wieder mehr raus. Das Fotografieren kommt irgendwie zu kurz.

    Gefällt 1 Person

Über Kommentare freue ich mich | thank you for your thoughts!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s