Immernoch Ärger mit dem Reparieren der Linkadressen im Puzzle*-Blog

Wie schon mehrfach erwähnt, stelle ich meine Puzzliversums-Galerien nicht ausschließlich zu eurer Unterhaltung und meinem Vergnügen zusammen, sondern auch, um die Gründe für verlorengegangene Links und Bilder zu finden und sie gegebenenfalls wieder herzustellen. Besonders häufig begegnen mir auf meinem ersten WordPress-Blog puzzle* – lieber verwirrt als gelangweilt Fehler, die entstanden sind, weil ich mir nach dem Einrichten des Blogs als übliche Basic-Version eine Zeitlang auch eine eigene Domain gegönnt hatte, die ich später wieder rückgängig machte, weil sich abzeichnete, dass ich darüber hinaus Bildspeicher hätte zukaufen müssen und immer wieder bezahlen … etwas, was auf sehr lange Sicht zur Last würde, wie ich fand.

3x-immernoch-reparieren-2puzzle4-wordpress-com

Die häufigsten Fehlstellen, die ich reparieren muss, sehen aus wie auf meinem Beispiel und wurden verursacht durch die automatisch im HTML vollzogene Veränderung der ursprünglichen Blogadresse 2puzzle4.wordpress.com zu 2puzzle4.com. Dieser Prozess ist nämlich nicht nur eine Einbahnstrasse, sondern, falls man es nicht bemerkt, auch eine fiese Sackgasse.
Zuerst gefiel sich WordPress ja noch darin, mit der Überlagerung durch einen dreivierteldichten Layer, der die Seite unlesbar macht, mittig die suggestive Aufschrift zu platzieren, dieser Blog sei nicht mehr zu erreichen – dabei war nur die Domain wieder frei geworden.
Anscheinend bemüht man sich, den Zahlungsunwilligen mit solch einen „Schleier der Schande“ und Einsamkeit zu bestrafen.
Darüber geschrieben hatte ich > „Mattscheibe“ in 22 Tagen? | 2013/11/10 von puzzle*.
Ich kann jedem, der eine eigene WordPress-Domain betreiben will oder bereits innehat, empfehlen, zu lesen, was ich dazu geschrieben habe.
Als nächstes, nach Ablauf der Frist, folgte eine neue Einblendung anstelle der unkenntlich gemachten Blogseite, angezeigt wurde der Hinweis, die Domain sei zu haben, und das mit der Adresse „GoDaddy.com“, ganz als wäre der Blog wirklich vollständig weg vom Fenster.
Darüber kann man hier lesen > Go away, GoDaddy! | 2014/01/15 – in eben diesem, angeblich nicht mehr zu erreichenden Blog. Um meine lieben Leser zu informieren, habe ich kämpfen müssen wie die redensartliche Löwin, denn bei ihnen hatte es keine automatische Adressänderung in der Folge-Liste gegeben: für meine Leser war ich richtig weg.
Jeden einzelnen habe ich besucht, um sie auf die URL-Änderung aufmerksam zu machen, einen in Wort und Bild erklärenden Artikel auch erstellt: > angezählt | counting down the days | 2013/11/20
Und, nachdem ich auf den Trick gekommen war, mit dem der Spuk inszeniert wird, habe ich mich an die Arbeit gemacht, meine Blogadresse in den Artikeln wieder mit einem eingefügten „wordpress.com“ zu korrigieren – jede einzeln, anders geht es nicht.
Darum belästigt mich das Thema immer noch und noch, wenn ich in meinem puzzle*-Blog ein Bild anklicke oder einen Link innerhalb des Blogs verfolgen will.
Und weil diese Geschichte inzwischen über 4 Jahre schon einen so langen Bart hat, über den man immer wieder stolpern kann, habe ich nach dem letzten Stolperer über solche hässlichen Souvenirs beim Herstellen des Puzzliversum-Artikels zum 12. September beschlosssen, das Thema wieder einmal hervorzuholen.
Gerade weil der eine oder andere eine Domain erwägt oder innehat, sollte das allgemein bekannt sein, was geschieht, wenn man diese „zurücknimmt“.

Immernoch gilt auch meine Bitte an euch Besucher meines Blogs, mir per Kommentar gefundene Fehlleitungen (wie auf dem Bild oben und ähnliche) mitzuteilen.

Advertisements

4 Gedanken zu “Immernoch Ärger mit dem Reparieren der Linkadressen im Puzzle*-Blog

Über Kommentare freue ich mich | thank you for your thoughts!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s