Kein Mirador, nur ein Punkt mit Aussicht (3/52)

Der Platz ist zu klein für den Namen „Mirador“, aber die Aussicht von der balkonähnlichen Stelle vor dem Palacete Bessone und neben dem Palácio Iglésias, aus deren Fenstern oberhalb des Zusammentreffens der Rua Vítor Cordon und des Largo da Academia Nacional de Belas Artes der Blick über die Baixa Pombalina von Lissabon noch viel grossartiger sein muss, lohnt sich auf dem Stadtplan zu markieren > hier. Unterhalb davon führt die Calçada São Francisco den Hügel São Roque hinunter.

2016-03-31 Lissabon Tag 3-35 Largo da Academia Nacional de Belas Artes (view) (5)

Zum Vergrössern bitte anklicken! – aber auch so kann man auf dem ersten Bild Säulen und Kuppel des klassizistischen Gebäudes der Paços do Concelho de Lisboa, den Sitz der Câmara Municipal de Lisboa, des Rathauses also, deutlich erkennen. Die davorliegende Praça do Município allerdings nur erahnen.
Rechts der Kuppel sieht man das Wasser des Tejo, links neben der Kuppel den oberen Teil des > Arco da Rua Augusta, den man auf Bild 4 weiter unten noch einmal herangezoomt sieht. Die eckigen Türme der Sé de Lisboa, der Kathedrale sowie der weisse, zwiebelähnliche Turm der alten Igreja de S. Julião sind hierunter besser zu sehen:

Links, auf Bild 2, sieht man den oberen Teil der > Sé de Lisboa, der Kathedrale, auch Igreja de Santa Maria Maior genannt, mit Türmen im romanischen Stil und gotisierender Rosette, beides Elemente, die in der ersten Hälfte es 20. Jhs. während des Estado Novo so gestaltet wurden. Auf dem dritten Foto wird die Kathedrale halb verdeckt vom weissen, zwiebelähnlichen Turm der ehemaligen Igreja de S. Julião aus dem 18. Jh. die zu Beginn des 20. Jhs. von der Banco de Portugal mit dem Ziel, stärkere Umbauten vorzunehmen gekauft worden war, da aber die Genehmigungen dafür nicht erteilt wurden, ist die Architektur > im Museu do Dinheiro integriert deutlich erhalten geblieben und wurde nachträglich noch Gegenstand archäologischer Forschung.

Auf Bild 4 ist die Aussichtsplattform des Triumphbogens Arco da Rua Augusta an der Praça do Comércio zu sehen und die Siegesgöttin Gloria, die gerade die allegorischen Gestalten Genius und Wert m it bronzenen Lorbeerkränzen krönt, Skulpturen des französischen Bildhauers Célestin Anatole Calmels. Auch die rund 75 Jahre alte Uhr auf der stadtzugewandten Seite des Arcos da Rua Augusta sowie die dazugehörende Glocke sind auf dem Foto zu erkennen, und im Hintergrund das andere Flussufer des Tejo.
Zuguterletzt und im Weitergehen noch einmal umgewandt: der Palacete Bessone in Gelb und Weiss, mit dreien der vier weissen Statuen auf dem Dach.
Die Fotos sind alle am unteren Ende des Largo da Academia Nacional de Belas Artes entstanden, über den man bis zur Rua Garret gelangt, und das habe ich an diesem Nachmittag des 31. März 2016 in Lissabon, Portugal auch getan: im nächsten Beitrag mehr davon.

Advertisements

6 Gedanken zu “Kein Mirador, nur ein Punkt mit Aussicht (3/52)

    • Wenn ich schon mal dabei bin … hilft ausserdem auch beim Suchen, wenn man Namen zu den Fotos hinzufügt, auch später mal, vor allem, wenn es Tausende von Bildern sind.
      Es lohnt sich auch, zu „taggen“, so dass man z.B. irgendwann mal mit dem Stichwort „Triumphbogen“ alle Bilder vonTriumphbögen finden kann, die man je gemacht bzw. gebloggt hat.
      Bilder macht man schließlich nicht, um hinterher alles wieder zu vergessen. Sonst könnte man das Ganze überhaupt bleiben lassen.

      Gefällt 2 Personen

      • Ja, ich bedaure, daß ich das früher bei manchen Urlaubsbildern nicht so genau beschriftet habe (obwohl ich durch die Bilder schon viel in Erinnerung habe) – oder umgekehrt, kein Foto zum Ort gemacht habe, und heute nicht mehr weiß, wie beispielsweise die JH aussah oder so. Da ist ein Blog mit den Möglichkeiten der Verlinkungen und Tags und Streetview heute schon eine gute Sache !!!

        Gefällt 1 Person

  1. Die Geschichte einzelner Bauwerke aus Lissabon (und natürlich auch der ganzen Stadt) ist wirklich spannend.
    Diese ehemalige Kirche und jetzt (Bank- oder Geld?-)Museum ist ein weiteres hochinteressantes Beispiel dafür.

    Gefällt 1 Person

Über Kommentare freue ich mich | thank you for your thoughts!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s