Der 2. Tag in Lissabon (4) – von der Rua de São Paulo zum Mercado da Ribeira

Der Bogen auf dem ersten Foto leitet Rua do Alecrim an dieser Stelle über die Rua de São Paulo, und an der Stelle wandte ich mich nach rechts. So gelangte ich zur Praça de São Paulo. Auf der Platzmitte vor der Kirche Igreja de São Paulo aus dem 18. Jh. steht ein grosser Brunnen mit einem Obelisken in der Mitte: es ist der > Chafariz do Largo de São Paulo. 1849 wurde er endlich gebaut, nachdem schon seit dem 18. Jh. darauf gedrungen worden war, und war bis ins 20. Jh. eine wichtige Wasserstelle für den ganzen Stadtteil. Früher wurde dieser Altstadtteil, wie die Kirche, nach dem Apostel Paulus São Paulo benannt, und es lebten viele Menschen von der Flussfischerei auf dem Tejo.

Über der nächsten Seitenstrasse am östlichen Rand der Praça de São Paulo, der Rua Nova do Carvalho, entdeckte ich den zweiten Bogen der Rua do Alecrim. Aber ich wollte ja zur Markthalle und hielt mich deshalb weiter geradeaus. Durch die Travessa Ribeira Nova gelangte ich so zur Rua Remolares und damit zum Mercado da Ribeira.

Im 19. Jh. war der Mercado da Ribeira, der Markt am Ufer, auch noch Grossmarkt gewesen, aber nachdem ein Brand die alte Halle beschädigt hatte, wurden Gebäude und Konzept umgestaltet. Heutzutage kauft man hier den täglichen Bedarf an Gemüse, Früchten, Fisch, Fleisch, Käse, Eiern etc., oder man geht in der Nachbarhalle zu einem schnellen Essen. Bilder aus dem Inneren werden im nächsten Beitrag zu sehen sein.

Die Markthalle hat mehrere Eingänge zu verschiedenen Strassen, auf den letzten vier Foto sind die Rua Remolares und die Rua Ribeira Nova zu sehen, ein Blick von der Praça Dom Luís I hügelaufwärts und ein es der alten Fenster in der Rua Ribeira Nova gegenüber der Halle, hinter denen früher wahrscheinlich auch einmal Markttätigkeiten stattgefunden hatten. Wer den Screenhot zum Vergrössern anklickt, kann meinen Weg nachvollziehen:

Von meinem Ausgangspunkt in der Rua da Emenda bis zur Markthalle waren es nur ein halber Kilometer, und an den mit den Fotos gespeicherten Uhrzeitangaben kann ich von einem lediglich 15-minütigen Weg berichten, aber als Erlebnis kam es mir mit all dem Gesehenen viel länger vor!
Fotos vom Vormittag des 30. März 2016 in Lissabon, Portugal, zum Vergrössern bitte die kleinen Bilder in der Galerie anklicken

Advertisements

5 Gedanken zu “Der 2. Tag in Lissabon (4) – von der Rua de São Paulo zum Mercado da Ribeira

Über Kommentare freue ich mich | thank you for your thoughts!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s